So lernt man Pilze kennen: Pilzlehrfilme statt Pilzbücher

Die erfolgreichste Art Pilze kennen zu lernen:
Ausbildung statt Beratung          

Der bundesweit zunehmende Bedarf nach Pilzbestimmung und Pilzberatung wird kaum  durch Beratungsdienste der wenigen Pilzkenner, Pilzberater und Pilzsachverständigen, sondern eher durch breitflächige, vielfältige öffentliche Aufklärung und Ausbildung gedeckt. Mit dieser Zielsetzung sind die auf dem Markt erhältlichen  Pilzbücher (fast) alle nicht geeignet. -  Besser ist da der Besuch von fachlich und methodisch perfekt aufgebauten Pilzkursen oder Pilzseminaren ergänzt durch regelmäßige  Praxislehrwanderungen im Jahreszeitenrhythmus. .


So lernt man Pilze kennen...
Die große Lücke zur Verbreitung von Kenntnissen in der Pilzkunde (Mykologie) schließen daher insbesondere die zielgerichteten Pilzlehrfilme der mobilen Pilzschule. Egal wie Sie Ihren Kenntnisstand persönlich einschätzen, sofern Sie bislang noch an keinem mehrtägigen Pilzseminar teilgenommen haben, gibt es vor allen anderen hier angebotenen Lehrfilmen eine klare Empfehlung:
Grundkurs Pilzbestimmung - Einführung in die Pilzkunde” 

BuiltWithNOF


CD-Einführung in die Pilzkunde_2 CD-100 Frühlings- und Sommerpilze ab 0605_1 CD-100 Herbst und Winterpilze_1 CD-Pilzbestimmung - Pilze mit Lamellen_1
CD-100 Pilze in Portugal-Home-klein_1 CD-Röhrlinge und Verwandte_1 CD-Speisepilze und Doppelgänger_2 CD-So findet man Pilze V2.0 klein_1


NEU: Lehrfilm Bauch-, Gallert- und Nichtblätterpilze
Von der "Mexikanischen Trüffel" (Mexican truffle) über "Chinesische Morchel" (Mu-Err) bis zum Zitterzahn, wir starten in diesem Lehrfilm mit den Gallertpilzen (Heterobasidiomycetes) und lüften dabei das Geheimnis um "Haareis" bildende Pilze, staunen über die Fähigkeiten einiger Pilzarten Sporen aus Sporen (Sekundärsporen) zu erzeugen und wundern uns über längst- oder quergeteilte Basidien. Im zweiten Abschnitt wenden wir uns den oberirdischen Bauchpilzen (Gasteromycetes) zu. Sie erfahren wo Riesenboviste und Böhmische Trüffel zu finden sind, erfreuten uns an bizarren Blumenpilzen und staunen über schießende Pilze (Artillery fungus oder Shotgun fungus)). Schließlich tauchen wir im nächsten Kapitel ein wenig ab in die Unterwelt der Trüffeln (Hypogäen) und nehmen staunend zur Kenntnis, dass diese unterirdischen Pilze überall um uns herum vorhanden sind, es aber in Deutschland an ausgebildeten Experten für diese besondere Pilzgruppe fehlt. Kenntnisse über obligate Partnerschaften mit bestimmten Bäumen, darüber hinaus neues Wissen über Häufigkeit, Bodenverhältnisse und Erscheinungszeiten ermöglichen es, bei der Pilzsuche nach Nichtblätterpilzen (Aphyllophorales) wie etwa Pfifferlingen, Herbsttrompeten und Stoppelpilze erfolgreicher zu sein. Ob Reishi, Igelstachelbart oder Klapperschwamm, die für viel Geld im Handel angebotenen Heilpilze wachsen direkt vor unserer Haustür und werden im vierten Abschnitt des Lehrfilms vorgestellt.
Dauer: 1 Std 42 Min. Preis: 99,95 EURO zzgl. Versandkosten lieferbar auf einer SDHC ab 01. April 2022

Pilzbücher: Die Pilzkunde (Mykologie) ist bekanntlich erst seit kurzer Zeit eine Wissenschaft für sich. Nach neueren, wissenschaftlichen Erkenntnisen bilden Pilze eine eigenständige Lebensform. Neben Pflanzen und Tieren bilden sie ein eigenes Reich:Fungi bzw. Funga. Merlin Sheldrake zitiert Hawksworth und Lücking (2017) "Nach den besten Schätzunge gibt es auf der Welt zwischen 2,2 und 3,8 Millionen Pilzarten, das Sechs- bis Zehnfache der geschätzen Zahl der Pflanzenarten; demnach sind erst sechs bis zehn Prozent aller Pilzarten beschrieben."
Wer sich elementare, solide Kenntnisse über einen Spezialbereich der Pilzwelt - wie es die Fruchtkörper bildenden Grosspilze sind - aneignen will,  hat längst schon gemerkt, dass man mit den gängigen Pilzbüchern allein absolut nicht weiter kommt. „Erst durch den Pilzkurs habe ich gemerkt, dass ich über Jahrzehnte immer nur auf der Stelle getreten bin“, stellte Thomas Schmidt aus Hildesheim unlängst treffend fest. Trotzdem sind einige Bücher - genauer Bestimmungsliteratur - als Lehrmittel unentbehrlich. Diese Erfahrung ist nicht neu, denn Fach- bzw. Lehrbücher begleiteten uns schon in jungen Jahren in allen möglichen Bereichen als Schüler, Lehrling oder Student bis heute. – Erste Anschaffung sollte der  Lehrfilm: Einführung in die Pilzkunde auf dieser Homepage sein.

Pilzkurse und Pilzseminare: Wir wissen alle aus persönlicher Erfahrung, dass Bücher keinesfalls theoretischen Unterricht oder gar praktische Ausbildung ersetzen. Deswegen sei jedem verantwortungsvollen Pilzfreund dringend geraten, einige Pilzkurse oder gar mehrtägige Pilzseminare mit integrierten Lehrwanderungen der Pilzschule zu besuchen. Bei der Auswahl des Veranstaltungsortes ist primär nicht die Seminargebühr oder regionale Nähe massgeblich, sondern allein die insgesamt versprochene, inhaltliche und didaktische Gegenleistung entscheidend. Daher sollten Sie nur Angebote in Betracht ziehen, bei denen das Leistungsversprechen aussagekräftig und transparent ist. Was nutzt Ihnen persönlich andererseits der Besuch eines Kurses, wenn der scheinbar hoch qualifizierte Fachmann sich leider als „pädagogische Niete“ präsentiert? Prüfen Sie also erst einmal, welche Referenzen vorgelegt werden können. Bei Pilzfreundetreff sind einige Pilzkurse mit der Möglichkeit zur Pilzberaterprüfung als Bildungsurlaub ausgelegt und staatlich anerkannt.

Pilzwanderungen/Tagesseminare: Praktische Erfahrungen sollten Sie bei jeder Gelegenheit und überall, auch im Ausland (!) nutzen, vielleicht sogar auch mal den Urlaub z. B. nach Mallorca oder Portugal danach aussuchen. Nicht mit ganz so strengen Massstäben wie bei der Sondierung eines  Pilzkurses,  aber im Prinzip nicht viel anders ist das mit der Auswahl bei in der Wohnortnähe angebotenen Pilzlehrwanderungen von Pilzberatungsstellen, Volkshochschulen, Pilzvereinen oder Pilzwandergruppen. – Beachten Sie: Bei Angeboten die kostenlos sind, haben Sie auch keinen Leistungsanspruch. Sie sind also im wahrsten Sinne des Wortes „wertlos“. 

Pilzlehrfilme: Überall wo Aufklärung professionell betrieben wird, ob in der Industrie, im Handwerk, im Dienstleistungsbereich, selbst beim Sport und in der Freizeit, das Kommunikations- und Lehrmittel „Lehrfilm“ ist aus gutem Grund aus keinem Bereich des Lebens mehr wegzudenken. Oder können Sie sich noch eine Gesellschaft ohne Fernsehen oder Computer vorstellen? Jeder Haushalt verfügt inzwischen über einen Fernseher, PC, Notebook, Tablets oder Smartphone. – Damit bieten sich unsere Pilzlehrfilme als ergänzendes Medium im Privatbereich, für unterwegs und für die kleine Pause am Arbeitsplatz an…      

Öffentliche Pilzberatung: Lernen Sie hier schon mal Deutschlands bekanntesten Pilzlehrer und Autor der Lehrfilme beim Auftritt der Pilzschule im ZDF Morgenmagazin in Berlin kennen

 

Ganztags-Praxiskurse 2022 zur Hauptsaison – Tagesseminare/-ausflüge
Zeiten: 09.00 bis 15.30 max. 16.00 Uhr
Preis: 125 €/Person Anmeldung per Mail info@pilzschule.de
Einzelheiten zum Ablauf, Organisation, Ausrüstung, Vorbereitung etc. finden Sie über folgenden Textlink auf einer extra Seite
24. September - "Pilze im Harz" zwischen Bad Harzburg, Osterode-Wernigerode-Nordhausen TP: Parkplatz am Kurpark, Elbingeröder Str. 19 in 38700 Braunlage
25. September - "Pilze in der Lüneburger Heide" zwischen Hamburg, Soltau und Uelzen (NDS) TP: B 71, BAB-Abfahrt Soltau-Ost Richtung Hötzingen, Parkplatz rechts, vor dem Waldrand ca. 1 km hinter Naturcamping
01. Oktober - "Pilze im Teutoburger Wald" zwischen Osnabrück, Hilter und Lengerich (NDS+NRW) TP: vor dem Hotel Royal Garden, Lienener Str. 22, Bad Iburg
02. Oktober "Pilze am Niederrhein" zwischen Xanten, Krefeld, Geldern und Wesel, (NRW) TP Parkplatz LIDL, Prinzenstr. 78 in Kamp-Lintfort
03. Oktober - Pilze suchen, sammeln und bestimmen im "Naturpark Nordeifel" (NRW) zwischen Aachen, Düren und Mechernich, TP ist der Parkplatz vor dem Restaurant Birkenhof in Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Str. 20
08. Oktober Pilze kennen lernen zwischen Bonn und Düsseldorf im "Grüngürtel von Köln" (Kölner Stadtwald) TP: Parkplatzbereich Haus Am See, Bachemer Landstr. 429, Köln
09. Oktober Pilze im "Sauerland" (Arnsberger Wald) TP EDEKA Parkplatz, Sunderner Str. 1, 59821 Arnsberg
15. Oktober - "Pilze in der Lüneburger Heide" zwischen Hamburg, Soltau und Uelzen (NDS) TP: 29646 Behringen (Heidekreis), Parkplatz im Bereich Schulweg 5 gegenüber der Feuerwehr
16. Oktober "Pilze im Harz" zwischen Bad Harzburg, Osterode-Wernigerode-Nordhausen TP: Großparkplatz Drei Annen Hohne, 38875 Wernigerode
22. Oktober "Pilze in der Nordeifel" zwischen Aachen, Jülich und Euskirchen TP: Parkplatz Restaurant Birkenhof, Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Str. 20
23. Oktober "Pilze in der Südeifel" zwischen Bonn, Koblenz und Euskirchen (Rheinland-Pfalz), TP: Bereich Bushaltestelle Königsfelder Str. 2 in Bad Neuenahr
29. Oktober "Pilze suchen in der Nordheide" TP: Parkplatz Knolles Markt, Ohlendorfer Str. 3, 21220 Seevetal (Ramelsloh)
30. Oktober "Pilze im Teutoburger Wald" zwischen Osnabrück, Hilter und Lengerich (NDS+NRW) TP: vor dem Hotel Royal Garden, Lienener Str. 22, Bad Iburg
Eine App- oder Buchempfehlung gibt es ausdrücklich nicht, dafür eine deutliche Empfehlung meiner Lehrfilme mit Handbuch: "Grundkurs Pilze - Einführung in die Pilzkunde" sowie "Boletales - Röhrlinge und Verwandte" und "So findet man Pilze."Näheres auf: www.pilzlehrfilm.de
[Pilzlehrfilm] [Pilzkunde-Grundkurs] [Frühling und Sommer] [Herbst und Winter] [Pilzbestimmung] [Röhrlinge] [So findet man Pilze] [Doppelgänger] [Pilze in Portugal] [Trueffelsuche] [Fragen + Antworten] [Kontakt]